Auslagerung wissensintensiver Dienstleistungen: Modularisierung oder Systemintegration
avatar

[English title: Knowledge-intensive business services outsourcing: modularization or systems integration]

Wissensintensive Dienstleistungen erfolgreich outsourcen
(Outsourcing knowledge-intensive business services successfully) 
Jetta Frost, Hendrik Kohleick
Zeitschrift Führung + Organisation, 76(3): 132-137.

Zusammenfassung: Der Markt für das Outsourcing wissensintensiver Unternehmensdienstleistungen hat in den letzten Jahren enormes Wachstum erfahren. Jedoch ist immer häufiger ein Scheitern dieser Outsourcingbeziehungen beobachtbar. Aus der Modularisierungsforschung haben wir unter Einbeziehung der Charakteristika wissensintensiver Dienstleistungen – Interaktion und Immaterialität – zwei Gestaltungsempfehlungen an auslagernde Unternehmen (Klienten) entwickelt: erstens die Überführung abgrenzbarer Teile des Wertschöpfungsprozesses in separat auslagerbare Module und detaillierte vertragliche Spezifikation von Schnittstellen mit dem Outsourcing-Provider (Modularisierung), zweitens die Sicherung der Systemfunktionalität über den gesamten Wertschöpfungsprozess inklusive der ausgelagerten Module (Systemintegration). Letzteres erfordert insbesondere umfangreiches Fach- und Transformationswissen hinsichtlich der ausgelagerten Dienstleistung. 

Lesen Sie den Artikel online.

Copyright © 2007 Schäffer-Poeschel Verlag. Alle Rechte vorbehalten.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *