Projekt WAMo – Erfahrungsbasierte WissensArbeit in flexiblen Montagesystemen
avatar

[English title: Project WAMo – experience based knowledge work in flexible assembly systems]

Frank Seiß
Industrielle Montagearbeit ist Wissensarbeit! Aktuelle Veröffentlichungen aus dem ISF München
Informationsdienst Wissenschaft, 11.12.2007 

Zus.: Serienmontage in deutschen Automotive-Unternehmen – da denkt man an angelernte, “einfache” manuelle Tätigkeiten, leicht automatisierbar, leicht ersetzbar, leicht ins Ausland verlagerbar. Anhand empirischer Untersuchungen in fünf Montagebetrieben zeigt die Soziologin Dr. Sabine Pfeiffer vom ISF München: Moderne Montagearbeit verlangt Fähigkeiten, die in keiner Arbeitsplatzbeschreibung stehen. Und diese Fähigkeiten wenden erfahrene Montagearbeiter tagtäglich an, denn sonst stünde es schlecht um Taktzeiten, Produktqualität und Wettbewerbschancen. Montage ist Wissensarbeit – freilich geht es da nicht in erster Linie um theoretisches, auf formalem Wege vermitteltes Wissen, sondern vor allem um praktisches Wissen, um Erfahrungswissen. Einen raschen Überblick erlaubt ein interaktiver “Kompass Montage Erfahrung”, der im Internet zur Verfügung steht. Pfeiffers gerade im Rainer Hampp Verlag erschienenes Buch “Montage und Erfahrung” bietet aber noch viel mehr: eine Analyse der aktuellen Entwicklungstrends in der Montagewelt, eine Auseinandersetzung mit der eigentümlich selektiven Rezeption des Toyota-Systems in der deutschen Industrie und nicht zuletzt einen empirisch gesättigten Beitrag zur laufenden arbeits- und berufsbildungspolitischen Diskussion.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung online.

© 1995-2007 Informationsdienst Wissenschaft e.V.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *